Geschrieben von NewsWriter am 28.02.2010


Heavy Rain – die Spieler sollen keinen Spaß haben!

David Cage – Mitarbeiter von Quantic Dream und Chefdesigner von Heavy Rain – führte am gestrigen Tag ein Interview mit dem Spiegel über das Videospiel-Drama, welches seit dem 26. Februar erhältlich ist. In diesem Interview betonte er wiederholt, dass es nicht in seinem Interesse liegt, dass die Spieler bei Heavy Rain Spaß haben. Er begründete dies mit der Tatsache, dass es bereits zahlreiche spaßige Spiele gäbe und Heavy Rain ausdrücklich für Erwachsene gedacht ist und von Anfang an für diese Spieler zugeschnitten wurde. Dieses Drama soll den Spielenden auf eine emotionale Achterbahn führen und ihn von einer Emotion zur nächsten stürzen lassen.

Laut zahlreichen Spielerstimmen ist dieses Projekt von Quantic Dream genau so geworden, wie es der Chefdesigner wollte. Das Spiel besitzt eine sehr wendungsreiche Story und fesselt die Spieler für mehr als 10 Stunden vor die Konsole. Wie besessen versucht man hinter das Geheimnis des Origami-Killers zu kommen, doch bis auf wenige Anhaltspunkte wird dem Spieler nichts geboten. Erst zum Ende wird sein Name geflüstert und der Spieler ist erstaunt und entsetzt zugleich. Weiterhin ist dieses Ende davon abhängig wie der Spieler sich im gesamten Spiel entschieden hat.

Post a Comment


Leave a Reply